Meere brauchen Hilfe!

Die faszinierende Vielfalt der Ozeane ist unter enormen Druck geraten

Überfischung durch viel zu große Fischfangflotten, industrielle Nutzung von Rohstoffen wie Erdgas, Erdöl oder Mangan, intensiver Schiffsverkehr, zunehmende Vermüllung und Verschmutzung, der hohe Eintrag von Nährstoffen aus der Landwirtschaft und jetzt auch der Klimawandel bedrohen das Leben in den Weltmeeren. Der Raubbau an den Meeren, die Übernutzung sämtlicher mariner Ressourcen dürfen so nicht weitergehen!

Hinzu kommt die stetig wachsende Beliebtheit der Küsten, z.B. im Mittelmeerraum, aber auch an der Nord- und Ostsee für die schönste Zeit des Jahres, den Urlaub. Sensible Küstenlebensräume wie Salzwiesen oder Dünenlebensgemeinschaften werden ge- und zerstört, abgesehen von der enormen Müllmenge, die gedankenlose Touristen einfach liegenlassen.

Es hat nur wenige Jahrzehnte gedauert, bis der Mensch es geschafft hat, die größten und ältesten Lebensräume unseres Planeten bis an die Belastungsgrenze und darüber hinaus auszubeuten.

Setzen auch Sie sich mit Ihrer Spende, Sachspende oder Zustiftung für den Schutz der Ozeane ein!

 

Ein Klick aufs Bild führt Sie zu unseren Meeresschutz-Füllanzeigen

Füllanzeige Deutsche Stiftung Meeresschutz Motiv 'Baby-Robbe 2' A5 quer.