Munition im Meer: Projekt North Sea Wrecks

Bericht von Sven Koschinski als Vertreter der Deutschen Stiftung Meeresschutz Das Projekt North Sea Wrecks des Deutschen Schifffahrtsmuseums untersucht die Gefährdung durch Munition in der Nordsee. Der Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen war bislang auf die Ostsee ausgerichtet. Ein Arbeitspaket des Projekts zielt darauf, die Gefährdung durch Munition im Meer bekannter zu machen. Dazu diente der Workshop „Umweltbildung im Meeresschutz – Potenziale von Gaming, interaktiven Tools und Citizen Science ausloten!“, der am 1. September in Hamburg stattfand. -> WEITERLESEN <-