Seegras-Renaturierung: Wie Urlauber helfen können

Voraussichtliche Lesedauer: 4 minutes

Für den Erhalt der Artenvielfalt in den Ozeanen und den Kampf gegen den Klimawandel muss die Zerstörung von Seegraswiesen gestoppt und, dort wo es möglich ist, müssen diese wiederhergestellt werden. Dabei hat Priorität, die Seegras-Renaturierung vor allem dort durchzuführen, wo es die Wiesen einmal gegeben hat. Als Urlauber in der kroatischen Adria können Sie dabei helfen, diese außergewöhnlich vielfältigen Pflanzen zu erhalten. Denn Seegras schützt das Klima und die Artenvielfalt.

-> WEITERLESEN <-

Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

Die neuesten Abenteuer der Hamburger Jungdetektive stehen ganz aktuell im Zeichen unseres blauen Planeten! „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“ ist ab 17. März als DVD und Blu-Ray erhältlich. Die Pfefferkörner kommen einem skrupellosen Umweltverbrechen auf die Spur und retten eine bahnbrechende Erfindung gegen Plastikmüll im Ozean.

Die Jugend-TV-Serie „Die Pfefferkörner“ ist fester Bestandteil des Familienprogramms der ARD und bereitet seit mehr als 20 Jahren immer wieder aktuelle Themen als spannende und humorvolle Kinder-Krimis auf. Diesmal mit dabei: Heino Ferch als rücksichtsloser Recycling-Unternehmer.

-> WEITERLESEN <-

Meerestiere in der Adria 2021

Voraussichtliche Lesedauer: 7 minutes

Als auf Meeressäuger spezialisierte Veterinäre eilen unsere Partner von der Tierärztlichen Fakultät der Uni Zagreb zwar immer wieder auch Meeressäugern in Not zur Hilfe. Doch leider haben sie mehr mit toten als mit lebenden Delfinen zu tun. Denn sie sind in Kroatien auch dafür zuständig, die Todesursachen von tot aufgefundenen Delfinen, Walen und Mönchsrobben herauszufinden. 2021 war trotz allem ein spannendes Jahr, denn es gab auch Sichtungen sehr ungewöhnlicher Meerestiere in der Adria.

-> WEITERLESEN <-

Erdölsuche vor Südafrika: Gericht stoppt Shell

Voraussichtliche Lesedauer: 7 minutes

Erfolg für den Meeresschutz: Shell muss seismische Explorationen zur Erdölsuche vor der Ostküste Südafrikas vorerst einstellen! Als hätte es die UN-Klimakonferenz COP26 im November nicht gegeben, setzen Shell und die Regierung von Südafrika weiterhin auf die Erschließung neuer fossiler Energiequellen.

So begann der Ölgigant Anfang Dezember, gegen erhebliche Proteste, mit der Erdölsuche vor der Ostküste von Südafrika. Dabei kommen infernalisch laute 3-D-Echolote zum Einsatz. Diese Schallkanonen (Airguns) erzeugen für Meerestiere aller Art schädigende, mitunter tödliche Schalldrücke. Die Explorationen sollten 5 Monate lang dauern, mit rund um die Uhr feuernden Airguns. Wir unterstützen südafrikanische Meeresschützer bei ihrem Kampf gegen die rücksichtslose Zerstörung von Meeresökosystemen. Nachdem ein erster Versuch, die Seismik mit einem Eilantrag vor Gericht, zu stoppen, scheiterte, war ein weiterer Eilantrag am 28.12.2021 erfolgreich. Das Hohe Gericht in Grahamstown in der Provinz Ostkap urteilte zugunsten der Umweltschützer. Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen …

-> WEITERLESEN <-