Unsere Förderungen

Projekte – Initiativen – Forschung – Dokumentationen – Rettungsgeräte

 

München: Schülerprojekt "Summer of Science"
Thomas-Mann Gymnasium in Kooperation mit den Gymnasien Adolf-Weber und Sophie-Scholl

Konferenz für Meeressäuger-Schutzgebiete
Nadja Hohenadl, Scottish Association for Marine Science (SAMS) in Oban

Fidschi: Forschungsprojekt Mangroven auf Riffdächern
Theresa-Marie Fett und Hannah von Hammerstein, Universität Bremen, Fachbereich 2 (Biologie)

Teilnahme an der 67. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Florianopolis (Brasilien)
Dr. Sandra Altherr von Pro Wildlife e.V.

Verbraucherumfrage der „Make Stewardship Count“-Koalition: Glaubwürdigkeit des MSC-Fischsiegels
Shark Project e.V.

Philippinen: Forschungsprojekt zum Haitourismus als Alternative zu Haifang und Shark Finning
Julian Engel von Stop Fininng e.V.

Südafrika: Schutz von Haien und Bleifarbenen Delfinen vor Hainetzen
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Fidschi: Das „Rote Augen“-Projekt - Forschungsarbeit über Bullenhaie
Meeresbiologin Kerstin Glaus, Universität Basel

La Gomera: Whalewatching-Beobachtungsstation zur Lenkung des Walbeobachtungstourismus
M.E.E.R. e.V.

Kroatien: Rettung der letzten Adria-Delfine
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. & VAL


Projekt "Care for Dolphins" - Aufklärungsprogramm zum Schutz freilebender Delfine rund um Hurghada im Roten Meer
Dolphin Watch Alliance

Publikation des Dossiers
„Ausbeutung der Meere – Kapital auf Kurs“

Zeitschrift "iz3w" des Informationszentrums 3. Welt


Strandungs-Rettungsfloß - Mobile Transportplattform für gestrandete Delfine und Wale
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Meeresschildkröten in Nicaragua
Projekt des Eine-Welt-Haus Jena und der Jenaplanschule


 

Unsere Partner – Gemeinsam stark im Meeresschutz

Logo Humpback Dolphin Research

Logo VAL-Nature.
Logo Stop Finning

Logo M.E.E.R. e.V.Logo der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.


Logo Dolphin Watch Alliance

Make Stewardship Count

Anträge auf Förderung sind zu richten an: info[AT]stiftung-meeresschutz.org

Die anerkannte Gemeinnützigkeit der beantragenden Trägerschaft ist zwingende Voraussetzung (ausgenommen Körperschaften des öffentlichen Rechts) für die Beurteilung von Förderanträgen.