Ohne Meer kein Leben

Die Weltmeere umfassen ca. 70 Prozent der Erdoberfläche. Hier begann vor 3,5 Milliarden Jahren die Evolution. Ozeane wahre Lebensspender: Sie bieten Nahrung, Energie oder Rohstoffe und regulieren unser Klima. Hier wird der Sauerstoff eines jeden zweiten Atemzugs, den wir machen, produziert. Ozeane sind Lebensspender.

Noch nehmen die Meere als stärkste globale Kohlenstoffsenke 20 bis 30 Prozent unserer CO2-Emissionen auf. Sie spielen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die Klimakrise.

Über eine Milliarde Menschen sind direkt oder indirekt von Fischerei als Einkommens- und Nahrungsquelle abhängig. Theoretisch könnten wir uns unendlich lange von Fisch ernähren.

Doch Überfischung durch viel zu große Fangflotten, industrielle Nutzung von Rohstoffen wie Erdgas, Erdöl oder Mangan, intensiver Schiffsverkehr, zunehmende Vermüllung und Verschmutzung, der hohe Eintrag von Nährstoffen aus der Landwirtschaft und die Klimakatastrophe haben die Bestände vieler Arten von Meerestieren auf den niedrigsten Stand seit Menschengedenken schrumpfen lassen.

Es hat nur wenige Jahrzehnte gedauert, bis der Mensch es geschafft hat, die größten und ältesten Lebensräume unseres Planeten bis an die Belastungsgrenze und darüber hinaus auszubeuten.

Wir setzen uns dafür ein, die fast grenzenlose Ausbeutung der Weltmeere zu stoppen. Noch ist Zeit zu handeln….

Deutsche Stiftung Meeresschutz

Ozeane am Limit

Gier ohne Ende?
ÜBERFISCHUNG
80 % aller Fischbestände sind bis an die Grenzen be- oder überfischt
Toter Albatross am Haken einer Langleine.
BEIFANG
23 % aller gefangenen Fische (ca. 1,7 Millionen Tonnen) und 300 000 Wale und Delfine, landen als unerwünschter Beifang sterbend im Meer
Shark Finning: Hai ohne Flossen liegt am Meeresgrund.
IUU Fischerei
Jedes Jahr fangen Piratenfischer bis zu 18 Millionen Tonnen Fisch – illegal, undokumentiert und unreguliert
Was soll der Müll?
PLASTIKMÜLL
Jede Minute eine Lastwagenladung Plastikmüll ins Meer gekippt!
alles Koralle?
KLIMAWANDEL
30 % unserer CO2-Emissionen enden in den Ozeanen. Sie versauern und erwärmen sich. Korallen, Seeigel oder Muscheln sterben
Carnival Victory.
TOURISMUS – SCHIFFFAHRT
Seit 2018 ist die Schifffahrtsbranche an Platz fünf im globalen Verschmutzer-Ranking und verantwortlich für knapp 3 Prozent der globalen Klimagase
Gülle wird auf einem Feld verteilt.
ÜBERDÜNGUNG
Abwässer aus der konventionellen Landwirtschaft verursachen sauerstoffarme Todeszonen oder die gefürchtete Red Tide (Rote Flut)
Die Tiefsee.
TIEFSEEBERGBAU
Es droht die globale Zerstörung des mit Abstand größten Lebensraumes der Ozeane