Warnung vor The Ocean Cleanup

Voraussichtliche Lesedauer: 8 minutes

Das vom Niederländer Boyan Slat initiierte Ocean Cleanup Projekt will Unmögliches. Mit Hilfe speziell entwickelter Ozean-Filter-Systeme (lange Meeresreusen) will man 90 Prozent des gesamten Kunststoffabfalls aus den Weltmeeren fischen. Zuerst ist der Große Pazifische Müllteppich an der Reihe. Trotz vielfältiger Kritik an Sinnhaftigkeit, Effektivität, Ressourcenverbrauch und Nachhaltigkeit des Vorhabens. Erste Versuche mit dem „Wilson“ genannten System 001 waren wenig erfolgreich. Seit Mitte 2021 ist nun System 002, Codename „Jenny“, mit ersten Tests im Einsatz.

-> WEITERLESEN <-

Corona-Einwegplastik – Todesfallen für Tiere

Voraussichtliche Lesedauer: 7 minutes

Bitte mitmachen und melden: Tiere – egal ob an Land, am Strand, im Wasser–, die mit Corona-Einwegplastik (Masken, Handschuhe) in Berührung gekommen sind. Auf der Plattform www.covidlitter.com sammeln Forscher der Universität Leiden, Niederlande, Informationen zu Auswirkungen von Corona-Einwegplastik auf Tiere.

-> WEITERLESEN <-

Gefährliche Sommer-Red-Tide in Florida

Voraussichtliche Lesedauer: 4 minutes

Erneut wütet an der Golfküste von Florida, USA, eine Rote Flut (Red Tide). Fast 800 Tonnen toter Fische wurden bisher rund um Tampa angespült. Experten befürchten, dass die Algenpest ein ähnliches Ausmaß wie die katastrophale Algenblüte von 2018 erreichen könnte. Die aktuelle Red Tide begann im Dezember 2020. Seitdem breitet sie sich kontinuierlich stärker werdend die Golfküste Floridas hinauf aus. Im Sommer 2021 schließlich erreichte sie Sarasota und dann Tampa.

-> WEITERLESEN <-

Einwegplastik-Richtlinie der EU

Voraussichtliche Lesedauer: 6 minutes

Bis zum 3. Juli 2021 hatten die EU-Mitgliedsstaaten Zeit, die Verwendung von 10 Einwegkunststoffprodukten zu verbieten. Dazu gehören u. a. Einweg-Geschirr aus Plastik und aus „Bioplastik“, Trinkhalme oder Einweg-Behälter aus Styropor. Dies hatte die EU im Juni 2019 mit der Einwegkunststoff-Verbotsverordnung oder Single-Use Plastics Directive (SUP-Richtlinie) beschlossen. Dabei sieht die Richtlinie noch weitere Maßnahmen gegen die Plastikvermüllung der Meere vor. Doch wie sieht es mit der Umsetzung der Einwegplastik-Richtlinie der EU in den Mitgliedsstaaten aus? Wer erfüllt die Vorgaben oder geht gar darüber hinaus? Wer hinkt hinterher? Analysen von Umweltverbänden zeigen erschreckende Defizite, aber auch viele positive Entwicklungen.

-> WEITERLESEN <-