Meeresflächen unter Schutz

Noch vor wenigen Jahren konnte man sich nicht vorstellen, dass das UN-Ziel, bis 2020 zehn Prozent der Meeresfläche unter Schutz zu stellen, jemals erreicht würde. Aber dann „hagelte“ es Meeresschutzgebiete. Besonders die US-Präsidenten George W. Bush und Barack Obama ließen es sich nicht nehmen, kurz vor Ende ihrer jeweiligen Amtszeit, jeweils „ihr“ weltweit größtes Schutzgebiet auszurufen. -> WEITERLESEN <-

Teneriffa: Erstes zertifiziertes Walschutzgebiet Europas

Vor der Küste der Kanareninsel Teneriffa gibt es nun das erste von der World Cetacean Alliance (WCA) als Walkulturerbe (Whale Heritage Site) anerkannte Walschutzgebiet mit nachhaltigem Whalewatching in Europa. Es liegt im Teno-Rasca-Meeresgebiet zwischen Teneriffa und La Gomera. Weltweit tragen damit jetzt vier Gebiete den besonderen Status eines Walkulturerbes. -> WEITERLESEN <-

Immer weniger Nordsee-Schweinswale

Die Zahl der Nordsee-Schweinswale geht stark zurück. Denn zwischen 2002 und 2019 sank ihre Zahl im Durchschnitt um etwa 1,8 Prozent jährlich. Damit dürften hier nur noch rund 23.000 der kleinen Wale leben. Diese besorgniserregende Entwicklung deckte eine Studie von Forschern der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, des Centrums für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg und der Fundación Macuáticos Colombia auf. Das Fachmagazin „Frontiers in Marine Science“ veröffentlichte die Studie Anfang Januar 2020. Darin sprechen die Autoren von einer besorgniserregenden Entwicklung. -> WEITERLESEN <-

Keine neuen Schutzgebiete in der Antarktis!

Meeresschützer enttäuscht – Tagung der Antarktis-Kommission endet ergebnislos

Am 30. Oktober endete die 39. Jahrestagung der „Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis“ (CCAMLR) mit einer großen Enttäuschung. Zur Diskussion standen Vorschläge für die Einrichtung von drei neuen Schutzgebieten in der Antarktis (Marine Protected Areas/MPAs). Doch für keines davon erreichte die CCAMLR die erforderliche Einstimmigkeit. Damit wird das UN-Nachhaltigkeitsziel, bis 2020 rund 10 % der Weltmeere unter Schutz zu stellen, krachend verfehlt. -> WEITERLESEN <-